fantastisch-reisen.de
fantastisch reisen / Niedersachsen / Lüneburg

Lüneburg

topic: Sehenswürdigkeiten Kran Ilmenau Zimmer Anfahrt Reisen Elbe Kanal Hebewerk Hotels Fotos Urlaub Reisebericht Bilder Urlaubsreise Reiseberichte




» fantastisch reisen
»  Deutschland
» Niedersachsen

» Niedersachsen
» Lüneburg

» Frankreich

» zu den Favoriten
» weiterempfehlen
» Impressum
» Kontakt


zu den Favoriten
Den Reichtum der vergangenen Tage kann man der Stadt noch heute ansehen. Die ergiebigen Salzquellen sicherten der Stadt Lüneburg hohe Einnahmen und machten sie zu der reichsten Stadt in Norddeutschland. Lüneburg hatte im Mittelalter eine Monopolstellung bei der Salzproduktion. Das Salz, das weiße Gold, wurde auf der Ilmenau nach Norden transportiert. Mit dem Salz wurden die Heringe gepökelt.

Sehenswertes

Das Stadtbild wird von alten mittelalterlichen Häusern aus Backstein dominiert. Der Zusammenbruch des Salzhandels am Ende des 16. Jahrhunderts versetzte Lüneburg in einen Dämmerschlaf. Da seit dieser Zeit kaum neue Häuser in der Altstadt gebaut wurden, können wir heute die schönen Fassaden der Backsteinbaukunst bewundern. Des einen Leid, des anderen Freud.

an der Ilmenau
Bild: Die schiffbare Ilmenau war das Tor zum Norden und ermöglichte erst den Handel mit Salz.

Alter Kran
Bild: Alter Kran. Das Wahrzeichen Lüneburgs steht an der Ilmenau.

Altes Haus
Bild: Durch den Wegfall des Salzhandels wurden keine neuen Häuser in der Stadt gebaut. Dies hat dazu geführt, dass noch heute viele alte Häuse erhalten blieben.

Tür eines Bürgerhauses
Bild: Tür an einem reichen Bürgerhaus.

Altes Kaufhaus
Bild: Altes Kaufhaus.

Am Sande

Am Sande
Bild: Am Sande ist der zentale Platz in Lüneburg.

St. Johanniskirche
Bild: St. Johanniskirche.

Wasserturm
Bild: Der Wassertum ist ein markantes Bauwerk in der Stadt. Der Wassertum kann bestiegen werden. Von hier hat man einen schönen Rundumblick über die Altstadt Lüneburgs.

Stadtmauer

An der Mauer
Bild: Häuser an der Stadtmauer.

Stadtmauer
Bild: Im Hintergrund sind noch Rest der einstigen Stadtmauer zu sehen. Direkt an der Mauer kleben kleine Häuser, die nur über geringe Bautiefe verfügen.

Kirchen

Michaeliskirche
Bild: Michaeliskirche

Nokilaikirche
Bild: Nikolaikirche




Umgebung

Lüneburg liegt am nordöstlichen Rand der Lüneburger Heide. Von hier aus lässt sich die Lüneburger Heide ganz bequem erkunden.

In Scharnebeck (10 km nordöstlich) befindet sich am Elbe-Seitenkanal das große Schiffshebewerk. Das Hebewerk ist ein Aufzug für Schiffe. Die Schiffe werden 38 m hoch gehievt.


zum Weiterlesen

» Magdeburg
» Meißen
» Torgau
» Was bedeuten Hotelsterne








© MediaDialog Topolewski Bielefeld | Reisedatum: Juli/August 2004